Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Opel-Übernahme

GM-Chef Henderson über Fiat-Pläne "irritiert"

Der Chef des italienischen Autobauers Fiat, Sergio Marchionne, hat bisher kein Gespräch mit der Spitze des Opel-Mutterkonzerns GM geführt. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf Unternehmenskreise.

GM-Chef Fritz Henderson habe sich in einer internen Runde "sehr irritiert" über das Verhalten von Fiat-Chef Sergio Marchionne gezeigt. Ein bei Fusionsverhandlungen und Übernahmen üblicher "Geheimhaltungsvertrag" (Non disclosure Agreement) habe Fiat bisher nicht unterzeichnet, hieß es. Die Geschäftszahlen der GM-Tochter Opel seien dem italienischen Autobauer deshalb bisher nicht bekannt. Fiat will den angeschlagenen Autobauer Opel übernehmen und zusammen mit Chrysler zu einem neuen Weltkonzern formen.

(Redaktion)


 


 

GM
General Motors
Opel
Übernahme
Fusion
Fiat
angeschlagener
Autobauer
Wirstchaftskrise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GM" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: