Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus Marketing
Weitere Artikel
Nordhorn / Grafschaft Bentheim

Polizei startet Präventionskampagne „Nüchtern ist cool“ auf Geldmünzen

Das Polizeikommissariat Nordhorn startet Anfang der Woche ein außergewöhnliches Präventionsprojekt. Insgesamt 5.000 Ein-Euromünzen sollen in der nächsten Zeit mit einem Aufkleber „Nüchtern ist cool“ versehen werden, um damit gerade junge Leute auf die Gefahren von Drogen- und Alkoholkonsum hinzuweisen. Der Trend zur Werbung auf Geld kommt aus den USA.

„Wir hoffen, dass die Münzen durch viele Hände gehen und für Diskussionen und ein Umdenken bei der Risikobereitschaft sorgen“, erklärten der Leiter des Polizeikommissariates Nordhorn, Kriminaloberrat Heinz Defayay, und der Verkehrssicherheitsberater, Polizeikommissar Edgar Eden, bei der Vorstellung des Projektes. 

Beamter hatte Idee zu Präventionskampagne

Die Idee für diese Aktion stammt vom Verkehrssicherheitsberater des Polizeikommissariates Nordhorn, Edgar Eden. „Wie erreiche ich besonders Jugendliche, junge Erwachsene und Autofahrer“, fragte der sich angesichts eines deutlichen Anstiegs der von der Polizei festgestellten Alkohol- und Drogenfahrten in der Grafschaft Bentheim. Die jüngste Entwicklung zeige dort nämlich einen deutlichen Anstieg der Fahrten unter Drogen- und Alkoholeinwirkung.

Von Januar bis einschließlich September 2008 wurden in der Grafschaft Bentheim 76 Autofahrer überprüft, die einen Alkoholwert von mehr als 1,1 Promille hatten, oder die unter Drogeneinfluss standen. Im gleichen Zeitraum 2009 wurden bereits 204 Fahrer überprüft, die unter Drogen- oder Alkoholeinfluss hinter dem Lenkrad saßen. Viele davon waren Männer zwischen 18 und 25 Jahren, die zur Risikogruppe der jungen Fahranfänger gehören.

„Wir wollen mit dieser Aktion „Nüchtern ist cool“ aber nicht nur die Verkehrsteilnehmer erreichen. Denn auch bei Rohheitsdelikten spielen Alkohol und Drogen eine große Rolle. (Heinz Defayay, Polizei Nordhorn)

„Wir wollen mit dieser Aktion „Nüchtern ist cool“ aber nicht nur die Verkehrsteilnehmer erreichen. Denn auch bei Rohheitsdelikten spielen Alkohol und Drogen eine große Rolle“, erklärte Defayay. Die Polizei in Nordhorn hofft, dass junge Leute durch die Aktion „Nüchtern ist cool“ auf Alkohol und Drogen verzichten und es dadurch zu weniger Unfällen und Straftaten kommt.

Grafschaft Bentheim: Diskotheken machen mit

Die größeren Diskotheken in der Grafschaft haben sich nach Defayays Worten dazu bereit erklärt, ihr Wechselgeld mit den Aufklebern zu versehen. Die Aktion sei zudem mit der Landeszentralbank abgesprochen worden, die gegen das Bekleben der Münzenrückseite keine Bedenken vorgebracht habe. Bekannt sind solche Werbeformen u.a. aus den USA: dort wurden zu Werbezwecken bereits in mehreren Kampagnen Geldscheine mit leicht ablösbaren Stickern beklebt.

(Redaktion)


 


 

Polizei
Nordhorn
Grafschaft Bentheim
Diskotheken
Prävention
Drogen
New York
USA
Landeszentralbank
Münzen Kampagne
Nüchtern ist cool
Werbung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Polizei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: