Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Medienbericht

Cem Özdemir schließt Schwarz-Grün für 2013 aus

"Für 2013 sehe ich im Bund keine schwarz-grüne Perspektive", sagte der Vorsitzende der Bündnisgrünen Cem Özdemir im Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden "Neuen Westfälischen" (Freitagsausgabe).

"Wir wollen mit der SPD diese Bundesregierung ablösen", so der Grünen-Politiker. Auf die Frage, ob das ein Ausschluss von Schwarz-Grün bedeute erläuterte Özdemir: "Das entscheiden Parteitage, nicht der Bundesvorsitzende per Anweisung". Aber er sehe "aus inhaltlichen Gründen schlichtweg keine schwarz-grüne Perspektive im Bund. Ich setze auf Rot-Grün. Die Ablösung der jetzigen Regierung wird allerdings nur klappen, wenn die Grünen ihr Potenzial ausschöpfen." 

Özdemir: Die SPD kämpft für sich

Özdemir will allerdings nicht ausschließen, dass sich die SPD auf eine Große Koalition einlassen könnte: "Ich würde, was die SPD angeht, nie meine Hand ins Feuer legen. Die SPD kämpft für sich, wir auch. Gemeinsam wollen wir Schwarz und Gelb durch Rot und Grün ersetzen. Wer das auch möchte, geht auf Nummer sicher, wenn er oder sie die Grünen wählt."

(Redaktion)


 


 

SPD
Gründen
Bundesvorsitzende
Perspektive
Bund
CSU

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "SPD" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: