Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bundeswehr-Universität Hamburg

Studenten pochen auf Fortbestand ihrer Hochschule

Die Sparpläne bei der Bundeswehr sorgen nun auch bei der Hamburger Bundeswehr-Uni für Aufsehen. Dort werden wie am Standort in München-Neubiberg die Offiziere für die Truppe ausgebildet. Durch die Verkleinerung der Bundeswehr werden aber weniger Offiziere benötigt. Deshalb könnte die Politik einen Standort aufgeben. Die Studenten in Hamburg wehren sich dagegen.

Die beiden Bundeswehr-Universitäten in Hamburg und München waren 1973 auf Initiative des damaligen Bundesverteidigungsministers Helmut Schmidt geschaffen worden. Im Jahr 2003 wurde die Hamburger Hochschule schließlich nach dem überzeugten Hanseaten benannt. In Hamburg werden 3.000 Studenten ausgebildet, während es in München-Neubiberg 4.000 sind. 

Studierende: Staatsbürger in Uniform steht zur Disposition

Es sei klar, dass die Spuren der internationalen Finanzkrise nicht an Deutschland und somit auch nicht an den Streitkräften vorübergehen könnten, erklärt Studierendenvertreter Stefan Quandt von der Hamburger Bundeswehr-Uni. Er lehnt die bekannt gewordenen Sparvorschläge bei der Bundeswehr dennoch als Schnellschüsse ab. „Die Streitkräfte haben die Verpflichtung aus Ihrer Geschichte zu lernen. Die beiden von Helmut Schmidt gegründeten Universitäten der Bundeswehr tragen in einem entscheidenden Maße zum Erfolg des Konzeptes des Staatsbürgers in Uniform bei," sagt er. Bildung und Forschung dürfen aus seiner Sicht auch im Verteidigungsministerium nicht zur Disposition gestellt werden. Derweil schlagen Politiker vor, künftig noch mehr zivile Studierende an der Helmut Schmidt-Universität zuzulassen.

(Redaktion)


 


 

Stefan Quandt
Disposition
Staatsbürger
Hamburger Bundeswehr-Uni
Streitkräfte
Uniform
Offiziere

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stefan Quandt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: