Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Beschwerde zurückgezogen

Hamburger Sparkasse geht auf das Kartellamt zu

Deutschlands größte Sparkasse, die Hamburger Sparkasse (Haspa), zieht ihre Beschwerde gegen das Bundeskartellamt zurück. "Auf dem Gesprächsweg können wir mehr erreichen als juristisch", sagte Haspa-Vorstandssprecher Harald Vogelsang dem "Handelsblatt" in seiner Freitagsausgabe.

Anfang des Jahres hatten die Bonner Wettbewerbshüter den geplanten Einstieg der Haspa bei der Kreissparkasse im schleswig-holsteinischen Lauenburg verhindert. Sie sahen durch die Beteiligung von 25,1 Prozent eine marktbeherrschende Stellung entstehen. In Abstimmung mit den Trägern der öffentlich-rechtlichen Kreissparkasse legte die Haspa daraufhin Beschwerde ein.

Das Geschäftsvolumen der Haspa ist dem Bericht zufolge so groß wie das des gesamten Sparkassenverbands Schleswig-Holstein mit 14 Sparkassen.

(dapd )


 


 

Beschwerde
Haspa
Hamburger Sparkasse
Kreissparkasse
Bundeskartellamt
Bonn

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Beschwerde" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: