Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Hapag Lloyd

Kühne und Hamburg wollen Anteile zukaufen

Der Reisekonzern TUI hat nach langer Suche offenbar einen Käufer für Teile seiner Hapag-Lloyd-Aktien gefunden.

Wie die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstagsausgabe) berichtet, will der Logistikunternehmer Klaus-Michael Kühne gemeinsam mit der Stadt Hamburg mindestens weitere 20 Prozent der Reederei kaufen. Ein Sprecher der Hamburger Finanzbehörde wollte den Bericht am Dienstag nicht kommentieren.

Kühne und Hansestadt Hamburg sind Großaktionäre

Als größte Gesellschafter des Ballin-Aktionärskonsortiums sind Kühne und die Hansestadt bereits Großaktionäre bei Hapag-Lloyd. Das Konsortium hält derzeit 61,6 Prozent, TUI 38,4 Prozent der Anteile.

Mit dem Kauf der Anteile könnten Kühne und die Stadt Hamburg versuchen, zu verhindern, dass TUI zum 2. Januar 2012 seine Verkaufsoption über 33,3 Prozent der Hapag-Lloyd-Anteile zieht.

(dapd )


 


 

Hapag-Lloyd
TUI

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hapag-Lloyd" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: