Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Haselünne

Ehrlich – nachhaltig – mit Liebe gemacht

225 Jahre Edelkorn-Brennerei Jos Rosche – Jubiläumsfeier und „Tag der offenen Tür“

Die von der Familie Jos. Rosche geführte Kornbrennerei gehört zu den ältesten gewerblichen Unternehmen zwischen Weser und Ems. In diesem Jahr kann sie auf 225 Jahre als Edelkorn-Brennerei zurückschauen. Als Mühlen- und Landwarenhandelsbetrieb reicht die Geschichte des Unternehmens sogar bis in das Jahr 1703 zurück. 

Seit 1986 führen Josef und Susanne Rosche Haselünne älteste, 1792 gegründete Kornbrennerei in der fünften Generation - bis 2007 zusammen mit ihrer Cousine Mechthild Schimmöller-Rosche. 225 Jahre Firmengeschichte erfolgreich mit nur 5 Generationen bis heute zu gestalten, deutet auf eine Sonderstellung im Markt hin.

Das Familienunternehmen mit heute 20 Beschäftigten bietet bei seinen Korn-Spirituosen ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit in Bezug auf die Ursprungs-Garantie des eingesetzten kornig-malzigen Weizen-Fein-Destillates. Vom Anbau des Weizens auf betriebseigenen Ackerflächen angefangen bis letztlich zur Rücknahme der bepfandeten Mehrweg-Flaschen im Lebensmittelhandel setzt die Edelkorn-Brennerei Jos. Rosche desweiteren Nachhaltigkeit in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht um. Rosche-Produkte genießen eine hervorragende Stellung im Markt. 

Für den „Haselünner Korn“ konnte Josef Rosche im Jahr 2008 den Status einer von der EU „geschützten Herkunftsangabe“ erreichen. Seit 2013 trägt er auf dem Etikett ein blau-gelbes EU-Siegel wie nur wenige andere „Körner“ in Deutschland. Damit steht dieser Korn auf Augenhöhe mit dem französischen Weinbrand „Cognac“ oder dem ebenso bekannten „Champagner“. Bei beiden Spezialitäten muss der Rohstoff am genannten Ort angebaut worden sein sowie die Destillation und Abfüllung komplett und authentisch in der genannten Stadt erfolgen.

Von der besonderen Qualität der Rosche Korn-Spezialitäten können sich Besucher selbst überzeugen: im Rahmen der Ur-Haselünner Korn-Academie, der jährlich stattfindenden Korn-Erlebnis-Tour sowie des alle zwei Jahre stattfindenden Korn- Und Hansemarktes- und täglich im Hofladen. Und sie spüren es: Rosche ist nicht nur ein Getränk, sondern Rosche ist ein Stück regionaler Kultur!

Josef Rosche fasst die Zielsetzungen des Unternehmens so zusammen: „Neben Glaubwürdigkeit und Nachhaltigkeit ist uns das Wohlbefinden jedes Genießers und jeder Genießerin unserer Produkte besonderes Anliegen. Wer einen Rosche serviert, bekennt sich und versorgt seine Freunde oder Gäste mit etwas ganz Besonderem“.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten möchten Josef und Susanne Rosche und ihr Team am Freitag, dem 17. März 2017 nutzen, um vielen Kunden, Offiziellen, Geschäftspartnern und Freunden „Danke“ zu sagen. 

Als Vertreter des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft Schmidt wird dessen Behördenleiter, der beamtete Staatssekretär Dr. Hermann Onko Äeikens, ein gebürtiger Ostfriese, die Festansprache halten. Für ein unterhaltsames Programm haben Rosche gesorgt. Am folgenden Samstag sind vor allem Gäste aus der Gastronomie geladen. Hier wird der Sport-Psychologe und Leiter des Zentrums für Vertrauensforschung der Universität Vechta, Prof. Dr. Martin Schweer, zum Thema sprechen: „Erfolgreich sein im Gastgewerbe der Zukunft“.

„Wir freuen uns besonders, dass wir mit den beiden Rednern Experten gewinnen konnten, die in unserer immer komplexer werdenden Welt Anforderungen an die Produkte und an die Beziehungen zu Kunden, Gästen und Mitarbeitern benennen und Tipps geben können,“ freut sich Susanne Rosche bereits auf die ereignisreichen Tage.

Zum „Tag der offenen Tür“ lädt die Edelkorn-Brennerei Jos. Rosche am Sonntag, dem 2. April von 13-18 Uhr ein.

(Redaktion)


 


 

Rosche
Edelkorn-Brennerei
Haselünne
Susanne Rosche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rosche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: