Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Life & Style Medienwelt
Weitere Artikel
NDR trauert

Schauspieler Heinz Reincke verstorben

Heinz Reincke ist tot. Der aus Kiel stammende Schauspieler starb am Mittwoch, 13. Juli, im Alter von 86 Jahren in der Nähe von Wien.

NDR -ntendant Lutz Marmor: "Heinz Reincke hat die deutschsprachige Theater- und Filmlandschaft und nicht zuletzt das Fernsehen geprägt. Über Jahrzehnte hinweg bereicherte er auch NDR Produktionen: von 'Adrian der Tulpendieb' in den 60ern bis zu den 'Heimatgeschichten' in den 90er-Jahren - Heinz Reincke bleibt den Zuschauern als norddeutscher Charakterkopf unvergesslich."

Heinz Reincke, Jahrgang 1925, spielte in seinen ersten Berufsjahren auf Bühnen in Deutschland und Österreich. Seit den Fünfzigern wirkte Reincke in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit, häufig auch für den NDR: So stand er für den Norddeutschen Rundfunk u. a. beim "Tatort" und im "Großstadtrevier" vor der Kamera. In dem NDR Fernsehfilm "König & Consorten" glänzte Reincke in der Rolle des Seniorchefs eines Hamburger Handelshauses. Am meisten verbindet ihn das Fernsehpublikum aber wohl mit seinen unterschiedlichen Rollen in mehr als 20 "Heimatgeschichten" des NDR, in denen Heinz Reincke typisch norddeutsche Charaktere verkörperte. Mit seiner unverwechselbaren Stimme wirkte der Wiener Burgschauspieler auch bei zahlreichen NDR Hörspielen mit. Im Mai 2000 widmete der NDR ihm die Werkschau "Der große Heinz-Reincke-Abend".

(Redaktion)


 


 

Heinz Reincke
Charaktere
Heimatgeschichten
Reincke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Heinz Reincke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: