Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Deutsche Bank

Herbe Verluste im vierten Quartal

Wie das Handesblatt berichtet, ist die Deutsche Bank im vierten Quartal 2008 tief in die roten Zahlen gerutscht. Insgesamt lief durch die Finanzkrise ein Verlust von 4,8 Milliarden ? auf.

Das Bankhaus versicherte am Mittwoch, die Zahlen seien nur vorläufiger Natur, aber Analysten haben kaum noch Hoffnung auf bessere Nachrichten. Noch im Vorjahr konnte die Deutsche Bank mit einem Rekordgewinn von 6,6 Milliarden ? glänzen, für 2008 gehen die Banker nun von einem Minus von 3,9 Milliarden ? aus.

Schon gestern wurde über den Zustand der Deutschen Bank spekuliert, als bekannt wurde, dass die Frankfurter die erste Tranche der Postbank-Übernahme teilweise mit Aktien bezahlten (wir berichteten). Vorgesehen waren knapp 2,5 Milliarden Euro als Kaufpreis, aber durch die Finanzkrise konnte die Deutsche Bank nur eine knappe Milliarde aus eigener Kraft aufbringen.

(Redaktion)


 


 

DB
Deutsche Bank
Postbank
Finanzkrise
Verluste
viertes Quartal
rote Zahlen
Ackermann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "DB" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: