Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Deutscher Aktienmarkt startet freundlich - Hochtief und Solarwerte unter Druck

Gute Vorgaben aus Asien und der Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi haben dem deutschen Aktienmarkt am Montag zu einem freundlichen Start verholfen.


Der Leitindex Dax stieg bis 9:20 Uhr um 0,7 Prozent auf 6.101 Punkte. Der MDax gewann 0,4 Prozent auf 9.191 Punkte, und der TecDax verbesserte sich um 0,4 Prozent auf 710 Zähler.

Gestützt von Anzeichen auf eine Stabilisierung in der Eurozone hatten die US-Börsen am Freitag kräftige Kursgewinne verbucht. Das besser als erwartet ausgefallene Verbrauchervertrauen der Universität Michigan brachte zusätzlichen Kursauftrieb. Der Dow-Jones-Index kletterte um 2,2 Prozent auf 12.154 Punkte. Der technologielastige Nasdaq-Composite gewann 2,0 Prozent auf 2.679 Zähler.

Indes reagierte der Euro kaum auf den Rücktritt Berlusconis und notierte zu Wochenbeginn wenig verändert zum Dollar. "Die Situation in der Eurozone bleibt auch weiterhin unkalkulierbar", sagte ein Analyst. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3719 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte am Freitag einen Referenzkurs von 1,3650 Dollar festgestellt.

Im Dax waren am Morgen vor allem Adidas gesucht. Die Aktien des Sportartikelherstellers stiegen um 2,3 Prozent auf 53,15 Euro. Commerzbank legten 1,9 Prozent auf 1,64 Euro zu, Deutsche Bank verteuerten sich um 0,8 Prozent auf 29,24 Euro. Schwächster Wert war SAP. Die Papiere verloren 1,0 Prozent auf 43,92 Euro. BMW gaben 0,8 Prozent auf 58,24 Euro nach, und MAN verbilligten sich um 0,5 Prozent auf 67,44 Euro.

Im MDax schoben sich TUI an die Spitze der Gewinner. Die Aktien verzeichneten ein Plus von 2,9 Prozent auf 4,52 Euro. Aareal Bank und Gagfah stiegen jeweils um gut zwei Prozent. Dagegen brachen Hochtief nach der Vorlage der Drittquartalszahlen und der Änderung des Ausblicks für das laufende Jahr um 8,1 Prozent auf 46,97 Euro ein. Hugo Boss verloren 5,2 Prozent auf 68,80 Euro.

Im TecDax führten Gigaset die Gewinner an und legten 2,2 Prozent auf 2,60 Euro zu. Gesucht waren auch Xing und Evotec. Dagegen brachen Q-Cells ein und verloren 20,5 Prozent auf 0,92 Euro. Das Unternehmen rutschte im dritten Quartal in die Verlustzone. Auch die anderen Solarwerte starteten äußerst schwach. Solarworld verloren 8,9 Prozent auf 3,51 Euro, und SMA Solar verbilligten sich um 4,9 Prozent auf 47,55 Euro.

(dapd )


 


 

Punkte
Aktienmarkt
Dollar
EuroMDax
Freitag
Hochtief
Morgen
Dagegen
Gewinner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Punkte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: