Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Fundus-Gruppe

Mögliche Wende im Streit um Hotel Adlon Fonds

Im Machtkampf um den Hotel Adlon Fonds zeichnet sich eine Wende ab. Rechtsanwalt Thomas Fritsch, der im Auftrag einer Anlegergruppe die Abwahl des Immobilienunternehmers und Chefs der Fundusgruppe Anno August Jagdfeld anstrebt, soll am späten Freitagabend auf der noch laufenden Gesellschafterversammlung in Berlin sachliche Mängel seines eigenen Konzepts eingeräumt haben, wie aus Teilnehmerkreisen verlautete. Zu der Versammlung sind etwa 600 der 4.400 Anleger angereist.

Bereits am frühen Abend hatten Teilnehmer berichtet, Fritsch habe überraschend vorgeschlagen, den Abwahlantrag zurückzuziehen und einen Kompromiss einzugehen. Die Gesellschafter hätten den Vorschlag "mit Spott und Häme" bedacht, hieß es.

Streit schwelt schon seit Monaten

Der seit Monaten schwelende Streit zwischen der Anlegergruppe und Jagdfeld war über die Stundung der Pacht für Dienstleistungsfirmen, die ein Sohn Jagdfelds leitet, eskaliert.

(dapd )


 


 

Streit
Hotel Adlon Fonds
Teilnehmer
Anlegergruppe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Streit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: