Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Hypo Real Estate

HRE-Großaktionär Flowers droht Entmachtung

Wie der zuständige SoFFin (Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung) bekannt gab, beläuft sich der Anteil der HRE-Aktien, die der Bund im Zug seines am Montag ausgelaufenen Übernahmeangebots an die HRE-Aktionäre erworben hat, auf 47,3 Prozent. Auch wenn die angetrebte Aktienmehrheit nicht erreicht werden konnte, werten Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg es als Erfolg, dass diese Anzahl von Aktionären zur Annahme des Angebots bewegt werden konnte.

Damit seien die Voraussetzungen für den vollständigen Kontrollerwerb durch Kapitalerhöhung und Verdrängung der restlichen Aktionäre geschaffen, so zu Guttenberg. Damit dürfte wohl insbesondere der nach wie vor renitente Groß aktionär Flowers gemeint sein.

HRE-Aktien: Kapitalerhöhung droht

Der Bund benötigt zwar auf der kommenden Hauptversammlung der HRE im Juni die Mehrheit der Kapitalgeber, da das Verfahren jedoch so ausgelegt ist, dass nur die bei der Hauptversammlung anwesenden Anteilseigner gezählt werden und so gut wie nie alle Aktionäre bzw. deren Vertreter anwesend sind, wird der Anteil von 47,3 Prozent wohl reichen, um eine Kapitalerhöhung durchzuführen und Flowers zu entmachten. Die als Ultima Ratio vorgesehene Enteignung der HRE-Aktionäre wäre dann vom Tisch.

(Redaktion)


 


 

HRE
Hypo Real estate
Wirtschaftsminister
Zu Guttenberg
SoFFIN
Finanzkrise
Flowers
Großaktionär

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "HRE" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: