Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
"Ausreichend Liquidität"

Hypo Real Estate erholt sich

Die verstaatlichte Hypo Real Estate (HRE) bleibt nach der Abspaltung einer "Bad Bank" auf Erholungskurs. Der fortgeführte Teil des Geschäfts unter dem Namen pbb Deutsche Pfandbriefbank machte im zweiten Quartal einen Vorsteuergewinn von 30 Millionen Euro, wie der Konzern am Dienstag in München mitteilte.


Für das Gesamtjahr erwarte der Vorstand unverändert ein Vorsteuerergebnis zwischen 100 und 140 Millionen Euro. Der HRE-Konzern, zu dem auch die Pleitebank Depfa gehört, verbuchte einen Vorsteuergewinn von 69 Millionen Euro.

"Durch den Erfolg an den Refinanzierungsmärkten im ersten Halbjahr verfügen wir über ausreichend Liquidität, um auch bei einem deutlichen Anstieg des Neugeschäfts eine komfortable Liquiditätsausstattung zu halten", sagte die Vorstandsvorsitzende Manuela Better.

(dapd )


 


 

Vorsteuerergebnis
HRE
Konzern
Hypo Real Estate

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vorsteuerergebnis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: