Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Thema Autobahnausbau

IHK-Spitze besuchte Waffelfabrik Meyer zu Venne

Die Führung der IHK Osnabrück-Emsland besuchte kürzlich die Waffelfabrik Meyer in Venne. Hierbei wurde auch der Ausbau der Verkehrsanbindung besprochen. Ein lückenloses Autobahnnetz würde die Region als Wirtschaftsstandort deutlich aufwerten, so der Tenor.

„Als verlässlicher Partner der Lebensmittelindustrie müssen neben hohen Qualitätsstandards auch die hohen Anforderungen an einen reibungslosen Transport erfüllt werden“, betonte IHK-Präsident Gerd-Christian Titgemeyer. Zusammen mit IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf informierte er sich bei einem Betriebsbesuch über das Familienunternehmen, das rund 350 Mitarbeiter an drei Produktionsstandorten in Ostercappeln sowie in Polen und der Ukraine beschäftigt.

Autobahnausbau als Impuls für die Wirtschaft

Wilhelm Meyer zu Venne, Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, bestätigte den hohen Bedarf einer guten Verkehrsanbindung: „Um jährlich zwei Milliarden Waffeln in alle Welt auszuliefern, ist gerade für uns ein gut ausgebautes und lückenloses Autobahnnetz erforderlich.“ Der Betriebsort Ostercappeln-Venne liegt abseits der großen Ballungsräume - umso mehr käme es darauf an, mit den Ballungsräumen verbunden zu sein, führt Meyer zu Venne aus. In Süd-Ost-Richtung fehlt es jedoch an einer leistungsfähigen Verbindung. Viele Unternehmen in der Region wünschten sich deshalb seit Jahren den Lückenschluss der A 33 in Richtung Bielefeld. Eine durchgängige Autobahn würde Staus und Umwege vermeiden helfen, hofft man.

IHKs in Bielefeld und Osnabrück wollen Autobahnausbau vorantreiben

Gemeinsam mit der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld will die IHK Osnabrück-Emsland deshalb weiter dafür eintreten, damit die drei Teilabschnitte zwischen Bielefeld und Osnabrück so schnell wie möglich gebaut werden. Ebenso wichtig für die regionale Wirtschaft sei die Verlängerung der Autobahn A 33 in Richtung Norden bis zur A 1. „Gerade für das Wittlager Land und die hier ansässigen Unternehmen würde dies einen wichtigen Impuls bedeuten“, erklärte Ostercappelns Bürgermeister Rainer Ellermann. Der Standort würde durch den doppelten Lückenschluss erheblich aufgewertet.

(Redaktion)


 


 

IHK
Venne
Autobahn
Ausbau
Waffelfabrik Meyer
A33
A1

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IHK" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: