Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Schlecker-Insolvenz

Baden-Würtemberg betreut Schlecker mit eigenem Stab

Gut sechs Wochen nach der Pleite der Drogeriekette Schlecker hat das baden-württembergische Ministerium für Finanzen und Wirtschaft einen ressortübergreifenden Stab zur Betreuung des insolventen Unternehmens gebildet.

Die Insolvenz betreffe verschiedene Arbeitsbereiche der Landesregierung. Daher werde der Stab ressortübergreifend alle Entwicklungen zur Schlecker-Insolvenz betreuen, teilte das Ministerium am Mittwoch in Stuttgart mit. Demnach werde man bei Entwicklungen aktiv, die besonders gravierende Auswirkungen auf den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg haben. Weil die Firmenzentrale von Schlecker sich im schwäbischen Ehingen nahe Ulm befindet, ist das Land von der Insolvenz besonders berührt.

(dapd )


 


 

Ministerium
Task Force

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Insolvenz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: