Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Issing

Italien muss sich selbst retten

Der frühere EZB-Chefvolkswirt und Regierungsberater Otmar Issing hat sich gegen finanzielle Hilfen für Italien ausgesprochen. Das Land könne und müsse sich selbst retten, sagte Issing der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe).


Steigende Renditen für italienische Staatsanleihen könnten den Reformdruck auf das Land wirksam verstärken. Die Politiker würden sich mit ihrer Aussage, alle Länder um jeden Preis in der Euro-Zone zu halten, erpressbar machen, sagte Issing.

Der Chefvolkswirt kritisierte auch die Käufe von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank. Als schockierend bezeichnete er den Vorschlag der Wirtschaftsweisen, die Währungsreserven der Notenbanken für einen Schuldentilgungsfonds zu nutzen.

(dapd )


 


 

EZB-Chefvolkswirt
issing
Italien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EZB-Chefvolkswirt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: