Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Nach Jobs-Rücktritt

Millionenschweres Aktienpaket für den neuen Apple-Chef

Der neue Apple-Chef Tim Cook hat zum Einstand von seinem Arbeitgeber eine Million Belegschaftsaktien zum aktuellen Kurswert von 383 Millionen Dollar (270 Millionen Euro) erhalten. Der Wert des Aktienpakets dürfte allerdings noch steigen: Analysten gehen davon aus, dass der Kurs pro Aktie innerhalb des nächsten Jahres auf mindestens 500 Dollar zulegt.

Der Schlusskurs am Freitag lag bei 383,58 Dollar. Der genaue Wert des Aktienpakets wird erst in einigen Jahren bekannt, da Cook auf die eine Hälfte der Belegschaftsaktien erst in fünf, auf die andere in zehn Jahren Zugriff hat.

Der langjährige Stellvertreter übernahm diese Woche die Unternehmensleitung von Apple-Gründer Steve Jobs, der sich nach 14 Jahren aus gesundheitlichen Gründen aus der Konzernspitze zurückzieht. Cook war in der Vergangenheit bereits Vorstand für das Tagesgeschäft und vertrat Jobs während dessen Krankheit an der Spitze des Konzerns.

Dem 50-Jährigen, der 1998 zu Apple kam, wird unter anderem zugeschrieben, die chronischen Probleme bei der Auslieferung von Apple-Produkten in den Griff bekommen zu haben. Vor Apple war er beim Computerkonzern Compaq sowie unter anderem bei IBM tätig. Im vergangenen Jahr verdiente Cook 59,1 Millionen Dollar, vor allem durch Boni und Aktienoptionen, die er für seine Arbeit als Interimschef während der Krankheit von Jobs erhielt.

(dapd )


 


 

Dollar
Cook
Konzerns
Belegschaftsaktien
Aktienpakets

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dollar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: