Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Wirtschaft plus Interviews
Weitere Artikel
  • 09.06.2009, 16:37 Uhr
  • |
  • Oldenburg/Wallenhorst
  • |
  • 0 Kommentare
Interview

9 Fragen an... Michael Koch, Geschäftsführer von Kaffee Partner Ost-Automaten GmbH

Geschäftsführer Michael Koch stieß während seines BWL-Studiums zum Unternehmen Kaffee Partner. Heute ist der Spezialist für Kaffeevollautomaten aus Wallenhorst bei Osnabrück mit einem kompakten Produkt- und Dienstleistungsangebot für jeden Geschmack und einem bundesweit konkurrenzlosen Kundenservice Marktführer. Trotz Wirtschaftskrise sieht Koch für die Zukunft noch großes Wachstumspotenzial für sein Unternehmen.

business-on.de: Herr Koch, wie lange gibt es das Unternehmen Kaffee Partner schon und welche Zielgruppe sprechen Sie mit Ihrem Produkt- und Dienstleistungsangebot an?

Michael Koch: Das Unternehmen wurde vor 36 Jahren gegründet und beschäftigt derzeit 426 Mitarbeiter. Unserer Kernzielgruppe sind mittelständische Unternehmen zwischen 3 und 300 Mitarbeitern. Diese Zielgruppe wird von fest angestellten Systemberatern und Systemtechnikern unseres Hauses bundesweit bedient. 

business-on.de: Wie sind Sie selbst zum Unternehmen gestoßen?

Michael Koch: Als Student der Betriebswirtschaftslehre habe ich im Unternehmen zunächst aushilfsweise mitgearbeitet. Gemeinsam mit Herrn Dr. Ost haben wir das Unternehmen zu der heutigen Größe bundesweit ausgebaut. Zurzeit „kochen“ wir bundesweit 2 Mio. Tassen Kaffee arbeitstäglich in Büros und Betrieben.

business-on.de: Beschreiben Sie kurz das Produkt- und Dienstleistungsangebot Ihres Unternehmens

Michael Koch: Kaffee Partner liefert alles aus einer Hand rund um die organisierte Getränkeversorgung und den Konferenztisch. Füllprodukte für den Vollautomaten, Geschirr, Gebäck, Porzellan, Löffel, Zucker und mehr werden in der vom Kunden gewünschten Menge individuell zusammengestellt. Darüber hinaus stehen unser bundesweites Servicenetz für die Installation, dem Hygienecheck und die Wartung der Maschinen zur Verfügung.

business-on.de: Wie beurteilen Sie die Positionierung Ihres Unternehmens im Vergleich zu Mitbewerbern?

Michael Koch: In dem Segment der Zielgruppe sind wir Markführer. Der entscheidende Pluspunkt für Kaffee Partner ist die erzielte Geschmacksqualität auf Knopfdruck und insbesondere der verlässliche Service. Ein lückenloses Netz von fest angestellten Technikern stellt bundesweit von Sylt bis Sonthofen sicher, dass die Geräte wunschgemäß aufgestellt, gewartet und wenn nötig noch am Tag der Schadensmeldung repariert werden. Für diese hervorragenden Leistungen sind wir vom Handelsjournal mit dem Preis "Top Produkt Handel 2009" in der Kategorie "Kundenfreundlichkeit" ausgezeichnet worden.

business-on.de: Wie wird sich Ihre Auftragslage und Ihr Umsatz im kommenden Jahr entwickeln? 

Michael Koch: Wir planen weiterhin auch in diesem Jahr zweistellig zu wachsen und im Jahr 2010 die 100 Mio. Euro-Marke beim Umsatz zu überspringen. 

business-on.de: Engagiert sich Ihr Unternehmen gesellschaftlich?

Michael Koch: Soziales Engagement hat für die Kaffee Partner-Gruppe seit jeher einen hohen Stellenwert. So unterstützt das Unternehmen in allen vier Ortsteilen unseres Firmenstandortes Wallenhorst die Jugendabteilungen der Sportvereine. Zudem setzt sich Kaffee Partner in Kooperation mit der Hilfsorganisation Terre des Hommes für Not leidende Kinder in den Kaffee-Anbaugebieten in Südamerika ein. Unter dem Motto „Menschenrecht auf sauberes Trinkwasser“ übernimmt Kaffee Partner die Finanzierung für den Bau eines Wassernetzes in einer besonders armen Gemeinde in Nordvietnam. Mit Hilfe von Kaffee Partner wird ein Leitungssystem gebaut, um 3.600 Einwohner des Bergdorfes direkt vor Ort versorgen zu können.

business-on.de: Welche Trends sind 2009/2010 in Ihrer Branche zu erwarten?

Michael Koch: Der Trend geht in den Unternehmen eindeutig weg von der immer noch stark verbreiteten klassischen Haushaltsmaschine für normalen Kaffee, hin zu Spezialitäten-Vollautomaten, welche auf Knopfdruck Kaffeespezialitäten in Form von Kaffee Creme, Latte Macchiato, Cappuccino und Espresso erstellen.

business-on.de: Welche Chancen und Risiken werden die kommenden zwölf Monate für Ihr Unternehmen bringen?

Michael Koch: Auch in den kommenden zwölf Monaten werden wir weiterhin strategisch unseren Weg der weiteren Markterschließung gehen. Unser Ziel ist es, mittelständischen Unternehmen eine organisierte Getränkeversorgung mit Kaffeespezialitäten und Kundendienstservice bundesweit anzubieten.

business-on.de: Welchen Stellenwert hat Marketing/Werbung für Ihr Unternehmen?

Michael Koch: Kaffeespezialitäten bei unseren Kunden sind Ausdruck der Wertschätzung unserer Kunden für ihre Kunden und Mitarbeiter. Dass Kaffeespezialitäten ein gutes Kundenbindungsmittel und Lifestyle und Wohlfühlfaktor für die Mitarbeit unserer Kunden sind, erfordert sehr viel Öffentlichkeitsarbeit und Marketingaufwand für unser Unternehmen. Nur durch gezielte Werbemaßnahmen, wie z.B. dem Werbespot mit Mirja Boes, Mailings, Online-Kampagnen oder Beilagen in Fachzeitschriften können die tatsächlichen Bedarfssituationen für Unternehmen geweckt werden.

(Redaktion)


 


 

Kaffee Partner
Wallenhorst
Michael Koch
Mirja Boes
Kaffeevollautomaten
Kundenservice

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kaffee Partner" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: