Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Deutschen Bank

Kanzlei legt in Kirch-Verfahren Mandat nieder

Eine der Kanzleien, die die Deutsche Bank im Dauerstreit mit den Erben Leo Kirchs vertreten, hat ihr Mandat niedergelegt. Manfred Wolf von der Kanzlei Sernetz Schäfer bestätigte den Vorgang am Freitag auf Anfrage. Die Deutsche Bank kommentierte den Bericht nicht.

Wolf machte zu den Gründen für die Niederlegung keine Angaben. Einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge heißt es von der Kirch-Seite, dass mögliche Interessenkonflikte den Ausschlag gegeben haben könnten, da die Kanzlei auch den ehemaligen Bankchef Rolf Breuer vertrete. Erst am Donnerstag war bekannt geworden, dass ein Hunderte Millionen Euro schwerer Vergleich zwischen Bank und Erben gescheitert war.

(dapd )


 


 

Kanzlei
Deutsche Bank

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kanzlei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: