Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Kaufhof

Galeria Kaufhof feiert 120-jähriges Jubiläum

Unglaubliche 120 Jahre ist es her, da eröffnete der bekannte Unternehmer Leonhard Tietz ein Warenhaus auf der Hohe Straße. Dieses maß 180 m² und musste – so die Überlieferung - bereits fünf Tage nach der Eröffnung geschlossen werden: Es war ausverkauft.

1896, fünf Jahre später, bewarb man das mittlerweile auf 1000 m² gewachsene und um drei Etagen in die Höhe geschossene Verkaufshaus als „Sehenswürdigkeit der Stadt Köln“. Mit über 200 Angestellten und großen Verkaufsräumen, die mit 70 Bogenlampen und 250 Glühbirnen beleuchtet wurden, bot der heutige Kaufhof damals ein beispielloses Einkaufserlebnis.

Erbsentreiber zu 20 Pfennig

Von Haus- und Küchengeräten, wie zum Beispiel einen Erbsentreiber für 20 Pfennige oder dem Hackbeil zu einer Mark zehn, über verschiedenste Teppich-Exoten bis hin zu soliden Korsetten, die der Damenwelt besonders gerade Körperhaltung und wespenartige Taillen versprachen, fand man in diesem Warenhaus alles, was man sich für den Alltagsgebrauch nur wünschen konnte. Als dann im Krieg das Gebäude nahezu vollständig zerstört wurde, waren es die überlebenden Mitarbeiter, die die Räumlichkeiten wieder so aufbauten, wie wir sie heute kennen. „Einige Dinge haben sich allerdings von den Anfängen im Jahr 1891 bis zum 120-jährigen Jubiläum nicht geändert“, so Geschäftsführer Herbert Hamacher. Schon Tiez versprach der Kundschaft „bereitwilligst“ einen „Umtausch ohne Wenn und Aber“, sollte ein Artikel dem Anspruch des Kunden wider Erwarten nicht gerecht werden.

Kundenfreundlichkeit stand schon immer im Vordergrund

„Außerdem pflegte man bereits in den frühen Anfängen die Maxime, jeden Kunden gewissenhaft und mit viel Zeit zu bedienen.“ Mit diesen und noch vielen weiteren Informationen über die Geschichte des Warenhauses beschäftigte man sich in den letzten Wochen in der Galeria Kaufhof. Doch nicht nur über die Historie machten sich Hamacher und seine Mitarbeiter Gedanken. Ein rauschendes Fest soll gefeiert werden, von dem vor allem der Kunde profitiert. So wird es am Dienstag, nach dem Anschnitt einer riesigen Geburtstagstorte, deren Stücke zugunsten eines karitativen Zweckes verkauft werden sollen, eine Reihe an besonderen Angeboten und Events geben. Die Eigenmarke „manguun“, die nebenbei bemerkt ihren 10-jährigen Geburtstag zu feiern hat, wird zum Beispiel in einem großen, offenen Casting das Model für die nächste Kampagne suchen. Zur Teilnahme sollen sich modebegeisterte junge Frauen ab 18 Jahren aufgerufen fühlen. „Für alle, denen das noch nicht genug ist, hat manguun eine eigene Facebook-Fanpage eingerichtet, wo über die neuesten Styles berichtet wird und die manguun-Fans sich über aktuelle Trends austauschen können“, sagt Hamacher. Im Anschluss an die Bewerbungsphase wird in einem dreiwöchigen Online-Voting die Favoritin der manguun-Fans gewählt. Aus den Top Ten wird zuletzt eine Jury aus Fashion-Experten die Siegerin wählen. Weitere Informationen hierzu, sowie über weitere Highlights zur Feier des 100-jährigen Bestehen der Galeria Kaufhof finden Sie in untenstehender Infobox. CityNEWS Köln wünscht der Galeria Kaufhof jedenfalls alles Gute zum Geburtstag und den Kunden viel Spaß bei den tollen Angeboten und Attraktionen.


 


 

Herbert Hamacher
Kaufhof
Galeria
Kunde
Geburtstag
Jubiläum
Warenhaus
Etage
Eigenmarke
Hamacher
Hauptgewinn

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Herbert Hamacher" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: