Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Afghanistan

Deutscher Berater der KfW-Entwicklungsbank bei Anschlag getötet

Am Heiligabend wurde im nordafghanischen Qhashqargan ein Fahrzeug eines Consultants beschossen, der im Rahmen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit fuer ein Strassenbauprojekt tätig war. Das teilt die staatliche KfW-Bankengruppe mit.

In dem Fahrzeug saß laut KfW ein für das afghanische Ministry of Public Works arbeitender deutscher Consultant, der tödlich verletzt wurde. Ein afghanischer Mitarbeiter wurde bei dem Anschlag leicht verletzt. Die Betroffenen waren nach KfW-Angaben im Rahmen eines Projekts der KfW Entwicklungsbank tätig, das den Bau einer Straße zwischen Kholm und Kunduz koordiniert. Der Vorstandsvorsitzende der KfW Ulrich Schröder drückte der Familie des Getöteten und des Verletzten inzwischen sein tief empfundenes Mitgefühl aus. Er verurteilte die Tat scharf.

(Redaktion)


 


 

Consultant
Rahmen
KfW Entwicklungsbank
Afghanistan
Kunduz
Anschlag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Consultant" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: