Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Aktion "Lingen sammelt für Japan"

Bereits knapp 113.000 Euro für Kinderheim gesammelt

Durch eine groß angelegte Spendenaktion der Stadt Lingen sind inzwischen knapp 113.000 Euro zusammengekommen. Auch Lingens Erster Stadtrat, Ralf Büring freut sich über den Erfolg der emsigen und hilfsbereiten Emsländer. Sie sammelten nach der Japan-Katatstrophe für ein Kinderheim vor Ort.

Die Spenden sollen dem Kinderheim und Kinderhort der Thuiner Franziskanerinnen im japanischen Ichinoseki in Japan zugute kommen. Einen gemeinsamen Entschluss hat der Rat der Stadt Lingen mit allen Fraktionen gemeinsam gefasst.

Angesichts der verheerenden Katatstrophe in Japan hatten Fraktionen und die Verwaltung der Stadt Lingen zuvor zu einer Spendenaktion für die Betroffenen vor Ort aufgerufen. Dabei sollte bis zur Summe von 50.000 Euro jeweils zu jedem gespendeten Euro jeweils ein Euro von der Stadt dazukommen. Viele Einzelpersonen, Unternehmen, Kindergärten, Schulen und Initiativen spendeten in der Folge. Mitte März erreichte man bereits die Gesamtsumme von mehr als 100.000 Euro erreicht. Geld, das in Japan dringend gebraucht wird, wie man bei der Stadt Lingen betont.

Kinderheim: 60 Mädchen und Jungen

Das Kinderheim der Thuiner Franziskanerinnen in Ichinoseki liegt etwa 100 Kilometer von Sendai, dem Epizentrum des Erdbebens, entfernt. Nach Angaben der Leiterin des Heims, Schwester Caelina Mauer, sind derzeit ca. 60 Mädchen und Jungen zwischen zwei und 18 Jahren im Heim untergebracht. Weitere obdachlose und verwaiste Kinder sollen auf Bitte der japanischen Behörden dazukommen. Durch das Erdbeben habe das Gebäude des Kinderheims erhebliche Schäden davongetragen, so die Franziskanerin. Es gebe weder Strom noch Gas oder Wasser. Die Nahrungsmittel würden knapp und die Betreuerinnen und Betreuer seien durch die akute Situation am Ende ihrer Kräfte. „Das Kinderheim ist dringend auf Spenden angewiesen“, so Dr. Ralf Büring. „Wir freuen uns, dass wir mit der Hilfe der Bürgerinnen und Bürger eine so große Summe zusagen können.“

Die Spendenaktion läuft weiter. Den aktuellen Spendenstand finden Interessierte auf der Internetseite der Stadt Lingen (Banner rechts). Die Spenden können unter dem Stichwort „Lingen hilft Japan!“ auch weiterhin auf alle Konten der Stadt eingezahlt werden:

(Redaktion)


 


 

Japan
Kinderheim
Lingen
Spenden
Spendenaktion
Franziskaner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Japan" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: