Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
  • 23.09.2009, 18:12 Uhr
  • |
  • Ingolstadt/Osnabrück
  • |
  • 0 Kommentare
Terre des Hommes

Kinderhilfswerk profitiert von Spenden der Audi-Belegschaft

Die Belegschaft des Autobauers Audi AG hat jetzt einen Scheck in Höhe von 200.000 Euro an das Osnabrücker Kinderhilfswerk Terre des Hommes übergeben. Das Geld stammt aus dem freiwilligen Lohnverzicht der Audi-Beschäftigten auf die Cent-Beträge hinter dem Komma. Es kommt der Aktion "Eine Stunde für die Zukunft" zugute, die der Konzernbetriebsrat der Volkswagen AG gemeinsam mit Terre des Hommes seit über zehn Jahren durchführt.

Mit den Spenden werden Projekte für Straßenkinder an den Konzernstandorten von Volkswagen in Südafrika, Brasilien, Mexiko und Argentinien, aber auch in Deutschland, finanziert. Die Sammelaktion der Audi-Belegschaft läuft seit dem Jahr 2000 und hat insgesamt bisher mehr als eine Million Euro erbracht.

Welke von Einsatz beeindruckt

Sportmoderator Oliver Welke, der als Terre des Hommes-Botschafter den Scheck entgegennahm, zeigte sich vom Engagement beeindruckt. "Ich finde es alles andere als selbstverständlich, dass Menschen in diesen Tagen freiwillig auf einen Teil ihres Lohnes verzichten, um damit anderen zu helfen", so Welke. Dass die Aktion beim Autobauer schon über mehrere Jahre laufeund auch diesmal eine solche Summe zusammengekommen sei, zeige das große Engagement der Mitarbeiter. Im Namen aller Jugendlichen, die mithilfe der Spende eine Ausbildung und damit eine Perspektive für die Zukunft bekämen, bedankte er sich bei der Belegschaft des Autobauers.

Weiterer Scheck für Projekt in Südafrika

Doch damit nicht genug. Welke bekam einen weiteren Scheck über 3.000 Euro, der ebenfalls aus dem Verzicht der Belegschaft auf ihre Restcent resultierte. Dies Geld kommt dem Sonderprogramm "A chance to play" zugute, das der VW-Konzernbetriebsrat mit Terre des Hommes im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 für Jugendliche in Südafrika aufgelegt hat. Mit ihm werden Spiel- und Sportmöglichkeiten für benachteiligte Kinder und Jugendliche in drei Provinzen Südafrikas gefördert. "Das Thema Fußball spricht mich natürlich besonders an", erklärte Oliver Welke. "Es ist eine prima Idee, die Weltmeisterschaft zu einem Sportereignis für alle zu machen, bei dem auch Kinder und Jugendliche nicht nur Zuschauer, sondern selbst Akteure sind."

(Redaktion)


 


 

Oliver Welke
Sportmoderator
Terre des Hommes
Spende
Audi-Belegschaft
Volkswagen
Konzernbetriebsrat
Osnabrück

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Oliver Welke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: