Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Glücksspiel

Bald deutschlandweit wohl nur noch eine Klassenlotterie

In Deutschland wird es bald wahsrcheinlich nur noch eine einzige Klassenlotterie geben. Die Niedersächsische Landesregierung hat in ihrer letzten Kabinettssitzung beschlossen, dem zwischen den 16 Bundesländern ausgehandelten Staatsvertrag zur gemeinsamen Klassenlotterie der Länder zuzustimmen.


Nach dem Vertrag soll die rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts „Gemeinsame Klassenlotterie der Länder" (GKL) gegründet werden. Die geplante Gründung der Anstalt ist auf die Vorgabe im Entwurf des modifizierten Glückspielstaatsvertrages zurückzuführen.

„Künftig dürfen Klassenlotterien nur noch von einer von allen Vertragsländern gemeinsam getragenen Anstalt des öffentlichen Rechts veranstaltet werden", sagte Finanzminister Hartmut Möllring. „Für den spielinteressierten Bürger bedeutet dies, dass Mehrfachstrukturen abgebaut und Spielangebote zusammengefasst werden. Die Klassenlotterie wird so transparenter."

Die beiden bisherigen Klassenlotterieanbieter - NKL Nordwestdeutsche Klassenlotterie und SKL Süddeutsche Klassenlotterie - gehen in der neu zu gründenden Anstalt auf.

(Redaktion)


 


 

Klassenlotterie
Anstalt
Länder; NKL
SKL

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Klassenlotterie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: