Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Stahlkonzern

Salzgitter gibt sich neue Konzernstruktur

Der Stahlkonzern Salzgitter gibt sich aus steuerlichen Gründen eine neue Struktur. Wie das MDax-Unternehmen am Mittwoch mitteilte, werden ab dem 1. Januar 2012 alle wesentlichen inländischen Konzerngesellschaften steuerlich zusammengefasst. Dadurch würden steuerliche Nachteile vermieden.

Zu diesem Zweck übernehme die in Salzgitter Klöckner-Werke GmbH umfirmierte frühere Klöckner-Werke AG die bisher von der Salzgitter Mannesmann GmbH gehaltenen wesentlichen inländischen Mehrheitsbeteiligungen des Konzerns. An der Führungsstruktur des Konzerns ändere sich nichts. Infolge der Umstrukturierung werde sich der Nachsteuergewinn im Konzernabschluss 2011 voraussichtlich um circa 100 Millionen Euro erhöhen, erklärte Salzgitter.

(dapd )


 


 

Konzernstruktur
Stahlkonzern
Struktur
Salzgitter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Konzernstruktur" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: