Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Niedersachsen

Kooperationsprogramm Naturschutz

Im Jahr 2010 beteiligen sich mehr als 1.600 niedersächsische Landwirte auf insgesamt 40.500 Hektar am Vertragsnaturschutz. Das sagte Umweltminister Hans-Heinrich Sander am (FDP) am Montag in Hannover.

"Seit 2001 ist das ein Zuwachs um fast 180 Prozent und zeigt, dass die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit im Naturschutz auf Erfolgskurs ist." Mit dem Kooperationsprogramm Naturschutz - dem zentralen Teil des Vertragsnaturschutzes in Niedersachsen - werde ein bedeutsamer Beitrag zur Umsetzung des europäischen ökologischen Netzes "Natura 2000" und zur Erhaltung der biologischen Vielfalt geleistet, so der Minister weiter.

Im Durchschnitt 230 Euro pro Hektar Förderung

Pro Hektar erhalten die Landwirte jährlich durchschnittlich 230 Euro. Damit stellen sie für Ackerlebensräume verstärkt Flächen bereit und verzichten auf die übliche Bewirtschaftung. "Jeder Landwirt, der sich am Vertragsnaturschutz beteiligen möchte, ist herzlich willkommen", sagte Sander.Die Förderung wird von der EU mitfinanziert.

Alle aktuellen Angebote zum Vertragsnaturschutz auf Acker, Dauergrünland und besonderen Biotoptypen, wie z.B. Sand- und Moorheiden, gibt es im Internet unter: www.kooperationsprogramm-naturschutz.niedersachsen.de

(Redaktion)


 


 

Vertragsnaturschutz
Landwirt
Kooperationsprogramm Naturschutz
Natura 2000
EU
Niedersachsen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vertragsnaturschutz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: