Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Kopenhagen

Moeller-Maersk macht wieder Gewinn mit Containerschiffen

Die weltweit größte Containerreederei Moeller-Maersk hat 2012 auch in ihrem Stammgeschäft Schifffahrt nach zuletzt deutlichen Verlusten wieder Geld verdient.

Dank größerer Mengen und höherer Frachtraten für ihre Container erzielte die dänische Maersk Line 2012 einen Gewinn von 461 Millionen Dollar (rund 350 Millionen Euro), wie der Konzern am Freitag in Kopenhagen mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte Moeller-Maersk mit Containerschiffen noch ein Minus von 553 Millionen Dollar gemacht. Dabei litten die Dänen wie die gesamte Branche unter der schwachen Weltkonjunktur.

Für das laufende Jahr erwartet Moeller-Maersk weitere Zuwächse in der Containerschifffahrt. Die weltweite Nachfrage werde um vier bis fünf Prozent anziehen, erklärte der Konzern. Das Volumen der Containerschifffahrt im internationalen Warenhandel gilt als ein Indikator für die Entwicklung der Weltwirtschaft.

Im gesamten Konzern steigerte Moeller-Maersk 2012 den Gewinn auf Jahressicht um ein Fünftel auf gut 4,0 Milliarden Dollar. Der Umsatz schrumpfte dagegen leicht um zwei Prozent auf rund 59 Milliarden Dollar.

(dapd)


 


 

Containerschiffen
Kopenhagen
Moeller-Maersk
Dollar
Konzern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Containerschiffen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: