Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Entschädigungszahlungen

Abkommen zwischen Bayer und US-Landwirten tritt in Kraft

In den USA ist ein Abkommen zwischen dem Unternehmen Bayer und Produzenten von Langkornreis in Kraft getreten.


Die Firma Bayer CropScience will im Zusammenhang mit der Beilegung eines Rechtsstreits um gentechnisch veränderten Reis 750 Millionen Dollar an US-Landwirte zahlen, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens am Donnerstag.

Landwirte in den US-Staaten Arkansas, Louisiana, Mississippi, Missouri und Texas hatten geklagt, nachdem 2006 Spuren einer von Bayer entwickelten, gentechnisch veränderten Reissorte in Reislieferungen nachgewiesen wurden. Im Sommer hatte Bayer der Vergleichszahlung gegen nun erfüllte Auflagen zugestimmt, die eine Registrierung eines Großteils der Langkornreis-Bauern der USA für den Vergleich vorsah.

(dapd )


 


 

Kraft
Langkornreis
USA
US-Landwirte
Unternehmen Bayer
Abkommen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bayer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: