Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Verkehrs-Staatssekretär

Absage an nationale Küstenwache

Das Bundesverkehrsministerium sieht momentan keine Notwendigkeit zum Aufbau einer nationalen Küstenwache. Es gebe bereits ein Netzwerk zur Erledigung der Küstenschutz-Aufgaben, und das funktioniere "hervorragend", sagte Verkehrs-Staatssekretär Enak Ferlemann am Mittwoch in Berlin.

Die Zusammenführung der zuständigen Bundesbehörden wie Zoll , Fischereiaufsicht, Rettungsdienst oder Terrorabwehr zur Schaffung einer länderübergreifenden Küstenwache ist im Koalitionsvertrag der schwarz-gelben Bundesregierung verankert. Eine einschlägige Behörde gibt es allerdings nicht. Ferlemann verwies darauf, dass in Cuxhaven das Maritime Sicherheitszentrum (MSZ) bereits die Koordinierung des Küstenschutzes erledige. Auch die Schiffe seien mit dem Schriftzug "Küstenwache" versehen und "gleich angemalt".

(dapd )


 


 

Küstenschutz-Aufgaben
Küstenwache
Koalitionsvertrag
Enak Ferlemann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Küstenschutz-Aufgaben" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: