Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Axa-Lebensversicherungen

Polizei warnt vor aktueller Betrugsmasche

Vor wenigen Tagen wurde der Polizei bekannt, dass Unbekannte telefonisch Kontakt zu Kunden der AXA-Lebensversicherungsgesellschaft aufnehmen. In verschiedenen Telefonaten versuchten die Anrufer demnach an die Kapitallebensversichungspolice der AXA-Kunden zu gelangen.

Ein Anrufer gab laut Polizei gegenüber den Kunden an, dass ihre Versicherung risikoreiche, griechische Anleihen, enthalte. Aus diesem Grund sollten die Originalverträge ausgetauscht werden. Ein Kurierdienst soll nach Angaben des Anrufers dann die Übergabe der Policen abwickeln. 

Täter telefonierten in Ostfriesland herum

Laut Polizei ging bislang glücklicherweise kein Kunde darauf ein. Insgesamt fünf Fälle sind der Polizei in Aurich bekannt. Es handelt sich um Kunden aus den Städten und Gemeinden Norden, Emden,
Brockzetel, Schwerinsdorf sowie Papenburg.

Die Anrufer machen sich nach Angaben einer Polizeisprecherin die derzeitige Verunsicherung der Bürger zu nutze. Die Polizei konnte bereits ermitteln, dass die Anrufe aus dem Ausland erfolgten. Auch Rücksprachen mit der AXA-Versicherung ergaben, dass diese nichts mit den Anrufen zu tun habe.

Sollten weitere Anrufe bei AXA-Kunden eingehen, so warnt die Polizei dringend davor die Policen auszuhändigen. Sollte es bereits Geschädigte geben, so werden diese gebeten sich bei der Polizei unter 04941/606-212 zu melden.

(Redaktion)


 


 

Anrufe
AXA-Kunden
AXA-Versicherung
Angaben
Sollte
emden
Norden
papenburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Polizei" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: