Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen / Stuhr

Täter hatten nach Diebstahl von Flachbildschirmen nur wenig Freude

Dumm gelaufen: Obwohl drei Täter nach einem Betrug in einem Großmarkt in der Bremer Neustadt mit reicher Beute flüchten konnten, wurden zwei Verantwortliche nach Polizeiangaben noch am selben Nachmittag ermittelt.

Einem Mitarbeiter waren demnach drei verdächtige Männer aufgefallen, die sich offenbar das besondere Bezahlsystem des Großmarktes zu Nutze machen wollten. Nachdem Waren im Gesamtwert von über 3.000 Euro, darunter zwei Großbildfernseher, an einer ersten Kasse eingescannt worden waren, täuschten die Kunden ihre Zahlungsabsicht vor und begaben sich zur angeblichen Barzahlung an eine weitere Kasse, wo sie die Rechnung begleichen sollten. Dies geschah jedoch nicht. Die Männer verließen den Markt, ohne zu bezahlen. 

Zeuge notierte sich Kennzeichen

Bevor der aufmerksame Zeuge den Marktleiter informierte, konnte er sich noch das Kennzeichen einer blauen Audi-Limousine notieren, in welche die Waren eingeladen worden waren. Nachdem der Marktleiter die Polizei alarmiert hatte, führte die Spur nach einer Halterauskunft über das notierte Kennzeichen zu einem 21 Jahre alten Mann aus Stuhr (Landkreis Diepholz). An der Halteranschrift trafen inzwischen alarmierte Polizeibeamte aus Weyhe dann auch den jungen Mann an, der nach Polizeiangaben die Tat zugab. Die Polizei konnte so auch einen 26 Jahre alten Mittäter ermitteln. In den Wohnungen der beiden Tatverdächtigen wurde Diebesgut gefunden und beschlagnahmt. Die Ermittlungen zum dritten Täter dauern nach Angaben der Bremer Polizei noch an.

(Redaktion)


 


 

Bremen
Diebstahl
Ladendiebstahl
Täter
Flachbildschirme
Polizei
Stuhr
Markt
Weyhe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bremen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: