Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Life & Style Medienwelt
Weitere Artikel
Ort im "Land der Ideen"

Ausstelllung "Ex oriente lux?" im Museum Natur und Mensch ausgezeichnet

Die Ausstellung „Ex oriente lux?“ des Landesmuseums Natur und Mensch Oldenburg zählt zu den Preisträgern des bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“. Der Preis wurde am Freitag übergeben.

Eingebunden in die derzeit stattfindende Tagung zur Ausstellung zeichnete Holger Jorek von der Deutschen Bank Oldenburg die kulturgeschichtliche Schau am Freitag als „Ausgewählten Ort 2010“ aus. Aus mehr als 2.200 eingereichten Bewerbungen war zuvor das Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg von einer unabhängigen Jury ausgewählt worden. 

Außergewöhnliche Exponate

Am Beispiel außergewöhnlicher Exponate können sich die Besucher über die Ursprünge aus unterschiedlichen Wissenschaften wie Astrologie, Medizin oder Mathematik informieren. Damit ist das Projekt eine Etappe der größten Veranstaltungsreihe Deutschlands, die bereits im fünften Jahr von der Deutschen Bank und der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler durchgeführt wird.

Das parallel zur Ausstellung stattfindende Symposium war nach Angaben der Museumsverantwortlichen "ein wunderbarer Anlass", die Preisverleihung als "Ort im Land der Ideen" in das Projekt „Ex oriente lux“ mit einzubinden.

Wissensvermittlung und Dialog

Anlässlich der Preisverleihung betonte Holger Jorek: „Die Ausstellung eröffnet eine Zeitreise zu den wissenschaftlichen Entdeckungen aus der Antike bis hin zur Neuzeit. Damit fördert das Landesmuseum innovative Wissensvermittlung und den Dialog."

„Wir sind sehr stolz, ein ‚Ausgewählter Ort‘ im Land der Ideen zu sein." (Prof. Mamoun Fansa, Leitender Direktor des Landesmuseums Natur und Mensch in Oldenburg)

„Wir sind sehr stolz, ein ‚Ausgewählter Ort‘ im Land der Ideen zu sein,“ so Prof. Mamoun Fansa, der leitende Direktor des Landesmuseums Natur und Mensch. "Die Vielfalt, die diese Ausstellung zeigt, der Wissenstransfer hinter den einzelnen Themenschwerpunkten und mit Oldenburg der einzige Standort dieser Präsentation zu sein, hat uns zur Bewerbung bewogen. Für uns bedeutet dieser Preis eine große Anerkennung für eine tolle Teamarbeit, die überregional ausstrahlt“, so Prof. Fansa weiter.

Im Jahr 2010 hat das Landesmuseum Natur und Mensch noch weitere spannende und aktuelle Themen, so z. B. zum Klimawandel oder Lawrence von Arabien, im Programm.

(Redaktion)


 


 

Mamoun Fansa
Holger Jorek
Land
Ideen
Mensch
Landesmuseum
Ausstellung
Prof
Ort
Mensch Oldenburg
Ausgewählten Ort
Ex oriente lux

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mamoun Fansa" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: