Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Termine Rückblick Events
Weitere Artikel
Landkreis Leer

600 potenzielle Bewerber

Grenzübergreifende Stellenmesse in Winschoten erfolgreich / Deutsche Firmen präsentierten sich / 35 Bewerbungsgespräche wurden vereinbart


Um deutsche Arbeitgeber und niederländische Arbeitnehmer zusammenzubringen, fand kürzlich eine grenzübergreifende Stellenmesse in Winschoten statt, mit der in erster Linie niederländische Bewerber angesprochen werden sollen. Die Organisatoren waren sehr zufrieden.

Insgesamt nahmen 23 deutsche Firmen teil, rund 600 Besucher kamen zur Messe und 35 Bewerbungsgespräche wurden anschließend konkret vereinbart. So auch bei der Lebenshilfe Leer. Sie hat vier Bewerber zum Vorstellungsgespräch und zur Hospitation bei der Lebenshilfe eingeladen. Der Spedition Lüpsen & Sohn gefiel die Atmosphäre auf der Stellenmesse. „Wir haben rasch viele gute Gespräche geführt. Einige werden sicher auch zu Einstellungen führen“, so Dirk Lüpsen, Tonnie Olthof und Otto Hensen, die vor Ort waren.

Fachkräftemangel kennzeichnet den regionalen Arbeitsmarkt. Besonders in den gewerblichen Berufsbereichen, dem Logistiksektor und im Pflegebereich fehlen geeignete Fachkräfte. Die Arbeitslosenquote liegt mittlerweile unter 6 Prozent im Landkreis Leer.

Anders in den benachbarten Niederlanden. Deshalb lohne sich ein Blick über die Grenze, auch wenn nach Jahren hoher Arbeitslosigkeit in den niederländischen Grenzregionen nun erste Signale einer wirtschaftlichen Verbesserung erkennbar sind. Es könne sich also lohnen, um Arbeitnehmer aus den Niederlanden zu werben, so die Wirtschaftsförderung des Landkreises Leer.

Deshalb beraten zwei niederländische und ein deutscher Projektmitarbeiter im Auftrag des Landkreises leer und zwei niederländischer Gemeinden Unternehmen bei der grenzüberschreitenden Personalsuche. Auf deutscher Seite übernimmt Johann Willms, langjähriger Mitarbeiter des Zentrums für Arbeit, die Gespräche.
In einem ersten Schritt werden die Stellenprofile potenzieller Bewerber erfasst und den Unternehmen die Unterschiede in der Qualifikation der Bewerber aus dem Nachbarland aufgezeigt. Im zweiten Schritt wird geprüft, ob die vorhandene Qualifikation für die vakante Stelle ausreichend ist. Wenn nicht, kann über eine Weiterbildung und anderen Lösungen nachgedacht werden.

(Redaktion)


 


 

Landkreis Leer
Bewerber
Gespräche
Niederlanden
Winschoten
Stellenmesse
Schritt
Fachkräfte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landkreis Leer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: