Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Agrarzeitung

Landwirte sehen zunehmendes Insolvenz-Risiko

Zwei Drittel der deutschen Landwirte gehen davon aus, dass das Risiko der Zahlungsunfähigkeit in den nächsten fünf Jahren zunehmen wird. Dies ist eines der Ergebnisse der für Betriebe ab 100 Hektar repräsentativen Studie "Risikomanagement in der Landwirtschaft", die von der "Agrarzeitung" (Deutscher Fachverlag, Frankfurt) in Auftrag gegeben wurde. Insgesamt hat ein Marktforschungsunternehmen 400 Landwirte befragt. Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Gerd Sonnleitner, hat das Grußwort zur Studie verfasst.

Die Studie zeigt: Es sind in erster Linie die externen Einflüsse aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, die aus Sicht der Landwirte die Existenz bedrohen. Dazu zählen unter anderem die Senkung der Direktzahlungen, Anwohnerproteste gegen Investitionsvorhaben sowie Konjunkturschwankungen. Finanzierungsrisiken werden aktuell noch als die geringste Bedrohung angesehen. Doch glauben die Bauern, dass diese in den nächsten fünf Jahren stark zunehmen.

84 Prozent der Landwirte haben sich vertraglich abgesichert, um Risiken wie die Abhängigkeit von Zulieferern zu minimieren. Gegen Absatzrisiken, also zum Beispiel starke Preisänderungen, haben sich 74 Prozent versichert.

(Redaktion)


 


 

Landwirte
Risikomanagement
Bauern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landwirte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: