Weitere Artikel
Landesblindengeld

Landessozialamt veröffentlicht Leitfaden

Im Auftrag des Niedersächsischen Sozialministeriums hat das Niedersächsische Landessozialamt einen Leitfaden zum Landesblindengeld erstellt. Er dient als kurz gefasste Arbeitshilfe für die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter der Landkreise, kreisfreien und großen selbstständigen Städte.

„Das ist eine gute Unterstützung für blinde Menschen, die das Internet als Informationsplattform nutzen", so Niedersachsens Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann (CDU). Der Leitfaden beinhaltet das Antragsverfahren, die Voraussetzungen für die Gewährung des Landesblindengeldes, die Höhe des Landesblindengeldes und Regelungen zu weiteren Leistungen für blinde Menschen. Die Sozialämter hatten die Regelung bisher nur sehr schleppend angewandt. Das Land besserte deshalb nach.

Freiwillige Leistung des Landes

Das Landesblindengeld ist eine freiwillige Leistung des Landes Niedersachsen. Blinde Menschen erhalten dieses zum Ausgleich der durch die Blindheit bedingten Mehrkosten. Damit sollen unnötige finanzielle Härten vermieden werden. Gewährt wird die Hilfe unabhängig vom Lebensalter.

Die kommunalen Spitzenverbände und die Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege begrüßen den auf Anregung des Landesrechnungshofs erstellten Leitfaden. Auch der Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V. hat sich bereits lobend zum Leitfaden geäußert.

Der Leitfaden steht im Internetauftritt des Landessozialamts steht hier zum Download bereit.

(Redaktion)


 


 

Leitfaden
Landesblindengeld
Menschen
Sachbearbeiter
Landessozialamt
Niedersachsen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Leitfaden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: