Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Pikanter Tatvorwurf

LKA-Beamter soll mit Drogen gedealt haben

Das Amtsgericht Hannover verhandelt am 12. Juli 2011 unter Vorsitz von Richter Koray Freudenberg gegen einen 29-jährigen Beamten des Landeskriminalamts (LKA) Niedersachsen. Ihm wird Drogenhandel und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen.

Dem LKA_beamten wird zur Last gelegt, im Februar 2010 auf der Herrentoilette der sog. "60er-Jahre -Halle" des Faust-Geländes in Hannover-Linden Amphetamingemisch für 20 Euro an einen 25-jährigen Mann verkauft zu haben. Das Gemisch wurde danach in dessen Geldbörse sichergestellt.

Bei der anschließenden Kontrolle versuchte der Angeklagte laut Anklageschrift zunächst zu fliehen, danach wehrte er sich gegen den polizeilichen Zugriff. Demnach waren vier Polizeibeamte erforderlich, um den LKA-beamten mit Handfesseln zu fixieren.

Der mutmaßliche Dealer wurde bei seiner Behörde vom Dienst suspendiert. Der potenzielle Käufer des Amphetamingemisches ist nach Mitteilung des Gerichts zwischenzeitlich rechtskräftig zu einer Geldstrafe verurteilt worden und als Zeuge zum Termin geladen.

(Redaktion)


 


 

LKA-Beamter
Amphetamin
Linden
Dealer
Gericht
verhandlung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "LKA-Beamter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: