Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Luft- & Raumfahrtkonzern

EADS macht Gewinnsprung und will weiter wachsen

Europas größter Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS hat dank glänzender Geschäfte mit zivilen Flugzeugen im vergangenen Jahr kräftig zugelegt. Der Umsatz für 2012 stieg auf Jahressicht um 15 Prozent auf 56,5 Milliarden Euro, wie EADS am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Während dabei das zivile Geschäft trotz der Probleme mit dem Großraumflugzeug Airbus A 380 weiter wuchs, blieb der Umsatz im Rüstungsgeschäft weitgehend stabil. Der Überschuss im Konzern sprang um fast ein Fünftel auf rund 1,23 Milliarden Euro. Die EADS-Aktionäre sollen eine Dividende von 0,60 Euro je Anteilsschein bekommen, 15 Cent mehr als für 2011.

Für 2013 "moderates Umsatzwachstum"

Im laufenden Jahr erwartet EADS ein moderates Umsatzwachstum. 2013 dürfte Airbus 600 bis 610 zivile Flugzeuge ausliefern und damit mehr als im Vorjahr, erklärte der Konzern. Die Orderbücher bei EADS waren gut gefüllt. Der Auftragsbestand zum Ende 2012 lag bei 566,5 Milliarden Euro und damit fünf Prozent höher als ein Jahr zuvor.

(dapd)


 


 

EADS
Konzern
Umsatz
Geschäft
Paris

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "EADS" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: