Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
IATA

Wachstum im Luftverkehr bekommt Dämpfer

Das Wachstum im internationalen Flugverkehr hat einen deutlichen Dämpfer bekommen. Während die Nachfrage im Passagierverkehr im Juni um rund 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat anstieg, verzeichnete der Frachtbereich ein Minus von drei Prozent, wie die International Air Transport Association (IATA) am Donnerstag in Genf mitteilte.

Laut aktuellen Verkehrszahlen wächst die Nachfrage im Passagiergeschäft zwar weiter, allerdings in einem geringeren Tempo als unmittelbar nach Ende der Wirtschaftskrise. Damals waren Wachstumsraten von nahezu zehn Prozent pro Jahr registriert worden.

In Europa stieg die Passagiernachfrage um 8,9 Prozent. Das ist nach Lateinamerika mit 14,3 Prozent das zweitgrößte Wachstum aller Regionen. Das Plus ist laut IATA auf den schwächeren Euro und vermehrte Geschäftsreisen insbesondere im Exportgeschäft zurückzuführen.

(dapd )


 


 

Flugverkehr
Nachfrage
Luftverkehr

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flugverkehr" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: