Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Manroland-Insolvenz

Zeil kritisiert Allianz und MAN

Der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil hat die Rolle der Allianz-Versicherung und des Lastwagenkonzerns MAN bei der Insolvenz von Manroland kritisiert.

"Der Schlüssel zur Lösung der Probleme liegt bei den maßgeblichen Gesellschaftern des Unternehmens. Sie stehen in der Verantwortung", mahnte der FDP-Politiker am Freitag. "Die Insolvenz muss nicht das Ende der Manroland bedeuten, wenn die Gesellschafter diese Verantwortung jetzt zügig wahrnehmen."

IG-Metall-Vorsitzender fordert Seehofer zum Handeln auf

Auch die IG Metall forderte die Altgesellschafter MAN und Allianz auf, sich "mit erheblicher finanzieller Unterstützung ihrer Verantwortung für das Unternehmen" zu stellen. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Zeil müssten "nach Augsburg kommen, um mit Unternehmen, Betriebsrat und IG Metall über Lösungen zu sprechen", sagte der bayerische IG-Metall-Bezirksvorsitzende Jürgen Wechsler. "Ein Unternehmen mit über 160-jähriger Geschichte und tausenden hoch qualifizierten Beschäftigten kann man nicht einfach abschreiben."

(dapd )


 


 

Altgesellschafter
Verantwortung
Lösung
Manroland
IG Metall

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: