Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
  • 27.12.2008, 18:45 Uhr
  • |
  • Wilhelmshaven/Rostock
  • |
  • 0 Kommentare
Wilhelmshaven

Marinedruckerei soll möglicherweise nach Rostock verlegt werden

Nach Informationen des Rostocker Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg (CDU), steht die im Wilhelmshavener Stadtteil Rüstersiel untergebrachte Marinedruckerei kurz vor der Verlegung nach Rostock.

Rehberg erklärte hierzu: „Die Druckerei der Marine wird von Wilhelmshaven nach Rostock umziehen." Hintergrund sei die Fortschreibung des Stationierungskonzeptes der Bundeswehr. Nach Angaben des Bundestagsabgeordneten verursache die bisher in Wilhelmshaven untergebrachte Marinedruckerei unverhältnismäßig hohe Betriebskosten. Auch "hinsichtlich des Koordinierungs- und Abstimmungsbedarfes mit der vorgesetzten Dienststelle sei eine Verlegung der Druckerei nach Rostock geboten", findet der Abgeordnete.

Zulieferer aus Weser-Ems müssen um Aufträge fürchten

Insgesamt sollen nach Angaben Rehbergs insgesamt 30 Dienstposten nach Mecklenburg-Vorpommern verlegt werden. An denen hängen aber nach Informationen von BUSINESS ON zahlreiche öffentliche Aufträge. Auch private Zuliefererbetriebe aus Weser-Ems müssen deshalb den Wegfall dieser für die Region wichtigen Bundeswehr-Institution fürchten. Eine offizielle Erklärung des Bundesverteidigungsministeriums steht derweil noch aus.

(Redaktion)


 


 

Bundeswehr Marine
Marinedruckerei
Wilhelmshaven
Marineamt
Rostock

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundeswehr Marine" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: