Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Dax dreht ins Minus

Der Dax ist bis zum Dienstagmittag ins Minus gedreht. Gegen 13.20 notierte der Leitindex 0,7 Prozent in Minus bei 5.630 Punkten. Kurz nach Handelsbeginn war er bereits bis auf 5.730 Punkte gestiegen. Händler verwiesen zur Begründung auf den deutlichen Rückgang des Euro. Der MDax legte dagegen leicht um 0,1 Prozent auf 8.868 Punkte zu. Der TecDax stieg um 0,5 Prozent auf 735 Zähler.


Der Euro verlor seit dem frühen Morgen mehr als einen Cent und kostete am Mittag 1,4395 Euro. Mit der italienischen Anleihe -Auktion rücke die EU-Schuldenkrise wieder stark in den Fokus, sagte ein Devisenhändler zum Euro-Rückgang. Die Europäische Zentralbank hatte am Montag einen Referenzkurs von 1,4487 Dollar festgelegt.

Im Dax standen vor allem die Versorger unter Druck. E.ON und RWE verloren jeweils 2,2 Prozent auf 14,76 beziehungsweise 25,38 Euro. Gegen den Trend stemmten sich nur wenige Werte. Angeführt wurden sie von Lufthansa, die sich um 1,5 Prozent auf 11,11 Euro verteuerten.

Im MDax machten Praktiker einen Kurssprung von 8,5 Prozent auf 2,50 Euro und waren damit mit Abstand bester Wert. Dagegen verloren Schlusslicht Aareal Bank 2,1 Prozent auf 14,59 Euro.

An der Spitze der TecDax-Werte lagen Drägerwerk mit einem Kursplus von 3,6 Prozent auf 69,70 Euro. Die Verlierer wurden von Phoenix Solar angeführt, die sich um 1,7 Prozent auf 11,75 Euro ermäßigten.

(Redaktion)


 


 

Punkte
MDax
Dax
Minus
Wert

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Punkte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: