Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Media Control

DFB-Sommermädchen eroberten die Herzen älterer Zuschauerinnen

Männer sind die größten Fans der DFB-Damen, Zuschauerinnen über 50 Jahren ließen sich im Verlauf der letzten Tage am meisten vom WM-Fieber anstecken. Das ist die TV-Bilanz der vier Weltmeisterschaftsspiele mit deutscher Beteiligung. Das berichtet Media-Control.

Zwar stellten Männer ab 65 Jahren mit durchschnittlich 3,02 Millionen Zuschauern die größte Anhängerschaft. Doch kontinuierlich ansteigende Zahlen verzeichnet media control ausschließlich bei den älteren Damen.

Die Altersgruppen im Überblick: Schalteten zum Eröffnungsspiel gegen Kanada rund 1,55 Millionen 50- bis 64-jährige Frauen im Ersten ein, so waren es bei der zweiten Partie gegen Nigeria schon 1,73 Millionen (ebenfalls Das Erste). Anschließend kletterten die Zuschauerzahlen auf 1,85 Millionen (Frankreich) und 1,92 Millionen (Japan; beide ZDF).

Kontinuierliche Steigerung bei Fans ab 65 Jahren

Auch bei den weiblichen Fans ab 65 Jahren gab es eine kontinuierliche Steigerung: Von 2,39 Millionen verbesserten sich die Werte um jeweils 170.000, 60.000 und 80.000 Fans auf insgesamt 2,70 Millionen, die das Aus im Viertelfinale sahen.

Die männlichen Ballsportbegeisterten gleichen Alters kamen stets auf circa drei Millionen Zuschauer. Einen leichten Rückgang von 20.000 Interessierten gab es hier zwischen der zweiten und dritten Begegnung. Deutlicher fiel das Minus bei den 40- bis 49-jährigen Männern (minus 120.000) und den 14- bis 19-Jährigen (minus 50.000) aus.

(Redaktion)


 


 

Zuschauer
Fans
Media Control

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zuschauer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: