Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Medienberichte

Norwegen legt sich durch hohe Zölle mit der EU an

Zwischen den EU-Mitgliedsländern und Norwegen droht offenbar ein Handelsstreit ungeahnten Ausmaßes. Völlig überraschend habe das skandinavische Königreich beispielsweise die Zölle auf Hortensien aus der EU von null auf 72 Prozent angehoben, berichtet das Handelsblatt (Dienstagausgabe). Bei bestimmten Käsesorten drohten in Norwegen Preiserhöhungen von rund 250 Prozent.


Brüssel sei alarmiert. "Eine Änderung der Zolltarife ist unvereinbar mit bestehenden Vereinbarungen", heißt es dem Bericht zufolge in einem Brief der EU-Kommission an das norwegische Landwirtschaftsministerium. Der Handelsausschuss des Europäischen Parlaments wolle in dieser Sache demnach den norwegischen EU-Botschafter vorladen. Die Regierung in Oslo weise den Vorwurf des Protektionismus zurück. Mit einem Warenimport aus der Europäischen Union im Wert von knapp 42 Milliarden Euro war das Land im Jahr 2010 dem Bericht zufolge der siebtgrößte Handelspartner der EU.


(dapd)


 


 

Zölle
Brüssel
Norwegen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zölle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: