Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Niedersachsen

Zahl der Bewohner im Land zum sechsten Mal in Folge gesunken

Am 31. Dezember 2010 lebten 7.918.293 Menschen in Niedersachsen und damit 10.697 Personen weniger als noch ein Jahr zuvor. Damit sank die Bevölkerungszahl in Niedersachsen seit dem Bevölkerungshoch im Jahr 2004 mit über 8 Mio. Einwohnern zum sechsten Mal in Folge. Das teilt das Landesamt für Statistik und Kommunikation Niedersachsen (LSKN) mit.

Zwar wurden nach Angaben der Statistiker 63.130 Lebendgeburten vermeldet und somit 902 Kinder mehr als im Jahr 2009 (+1,5 %) geboren, doch erneut lag die Geburtenzahl deutlich unter der Zahl der Sterbefälle. Im gesamten Jahr sind zugleich 85.794 Menschen verstorben. Die Differenz zwischen Geburten und Sterbefällen, das sogenannte Geburtendefizit, belief sich 2010 dadurch auf -22.664 Personen.

Wanderungsgewinn durch weniger Wegzüge

Mit insgesamt 190.586 Personen sind laut Statistik knapp 1.000 Menschen weniger nach Niedersachsen gezogen als 2009 (-0,4 %). Anderseits haben deutlich weniger Menschen Niedersachsen verlassen. 2010 sind insgesamt 178.619 Menschen aus Niedersachsen fortgezogen, 7.914 Menschen weniger als 2009 (-4,2 %). Der Wanderungsgewinn betrug dementsprechend 11.967 Personen, er fiel mehr als doppelt so hoch aus, als im Vorjahr.

(Redaktion)


 


 

Menschen Niedersachsen
Menschen
Personen
Sterbefälle
Bevölkerungshoch

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Menschen Niedersachsen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: