Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Metall- und Elektroindustrie

Gesamtmetall drängt auf Tarifvertrag mit längerer Laufzeit

Die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie lehnen in der anstehenden Tarifrunde den von der IG Metall geforderten Tarifvertrag mit einer Laufzeit von zwölf Monaten ab.

"Ein solcher Abschluss wäre für uns viel zu kurz. In so unsicheren Zeiten müssen die Betriebe wenigstens bei den Löhnen Planungssicherheit haben", sagte Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger der "Wirtschaftswoche" laut einer Vorabmeldung vom Samstag.

Dulger forderte zugleich die Möglichkeit zu flexiblen Lohnerhöhungen. Dies sollte vielleicht sogar stärker genutzt werden als beim Tarifabschluss 2010. Flexible Elemente seien wegen der sehr unterschiedlichen Lage der Unternehmen notwendig.

Dulger kündigte an, außerhalb der aktuellen Tarifrunde mit der IG Metall über Nachtzuschläge verhandeln zu wollen. Angesichts der fortschreitenden Globalisierung seien Zuschläge vor 6 Uhr morgens und nach 19 Uhr abends "nicht mehr zeitgemäß".

(dapd)


 


 

Nachtzuschläge
Tarifrunde
Gesamtmetall
Gewerkschaft
Arbeitgeber

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nachtzuschläge" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: