Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Gebäudesanierungsprogramm

Minister uneins über Kürzungspläne

Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) hat die von Bauminister Peter Ramsauer (CSU) geplanten Kürzungen beim CO2-Gebäudesanierungsprogramm für Hausbesitzer scharf kritisiert. Ramsauer will das Programm von 1,35 Milliarden Euro im laufenden Jahr auf nur noch 436 Millionen Euro im kommenden Jahr zurückfahren.

"Diese Kürzungen werden die Sanierungsrate massiv senken und drastische Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt haben", heißt es in einem vertraulichen Arbeitspapier Röttgens zum Energiekonzept der Bundesregierung, das der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Wenn Deutschland seine ambitionierten Klimaschutzziele verwirklichen wolle, müssten dauerhaft wieder zwei Milliarden Euro pro Jahr für das Gebäudesanierungsprogramm zur Verfügung stehen, fordert Röttgen in dem Papier. Das ist die Summe, die bereits 2009 an Fördergeld für die Gebäudesanierung zur Verfügung stand.

(Redaktion)


 


 

CO-Gebäudesanierungsprogramm
Kürzungen
Norbert Röttgen
Minister

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "CO-Gebäudesanierungsprogramm" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: