Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Wilhelmshaven

Ministerpräsident Kurt Beck verabschiedete die "Rheinland-Pfalz"

Über hohen Besuch aus dem Süden konnte sich jetzt die Besatzung der Fregatte "Rheinland-Pfalz" freuen. Zu Gast an Bord war der Ministerpräsident des gleichnamigen Bundeslandes, Kurt Beck, mit einem hochkarätig besetzten Tross von Begleitern.

"Wir wissen um Ihren verantwortungsvollen Auftrag und sind stolz darauf, dass Sie den Namen Rheinland-Pfalz in die Welt hinaustragen". Dies sagte Ministerpräsident Kurt Beck bei seinem Besuch an Bord der Fregatte "Rheinland-Pfalz" am gestrigen Montag im Marinestützpunkt Wilhelmshaven.

Das Schiff wird am 21. Januar 2009, nach Dschibuti am Horn von Afrika auslaufen, um dort die Fregatte "Karlsruhe" abzulösen.

Beck: Bundeswehr-Mission zur Bekämpfung der Piraterie unverzichtbar

"Deutschland stellt sich seiner internationalen Verantwortung und leistet einen Beitrag zur Bekämpfung der Piraterie", sagte Beck. Die Mission sei unverzichtbar, um die internationalen Seehandelswege vor der Küste Somalias und im Golf von Aden sowie die Hilfslieferungen an die notleidende Bevölkerung Somalias zu schützen. Für die Soldatinnen und Soldaten seien derartige Einsätze mit hohen Belastungen verbunden. "Umso wichtiger ist es, dass Sie Rückhalt in Ihren Familien und die uneingeschränkte Unterstützung von Politik und Öffentlichkeit haben", sagte Beck zur Besatzung der Fregatte "Rheinland-Pfalz". "Kommen Sie vor allem gesund von Ihrem Einsatz zurück. Die Menschen in Rheinland-Pfalz sind mit ihren Herzen und Gedanken bei Ihnen", so Beck.

Schiffspatenschaft des Landes Rheinland-Pfalz besteht seit 1983

 Im Namen seiner 220 Soldaten zählenden Besatzung dankte der Kommandant der "Rheinland-Pfalz", Fregattenkapitän Markus Rehbein, dem Ministerpräsidenten für seine klaren Worte und guten Wünsche. Der 40-Jährige - aus Wilhelmshaven stammende Marineoffizier - betonte seinerseits, dass für ihn sowohl die Erfüllung des Auftrags als auch die unversehrte Heimkehr aller seiner Soldaten oberstes Ziel sei. Auf die seit der Indienststellung der Fregatte im Jahr 1983 bestehende Patenschaft beziehend, lobte Rehbein das Engagement des Landes als vorbildlich. Ministerpräsident Beck wurde bei seinem Besuch von Landtagspräsident Joachim Mertes, Innenstaatssekretär Roger Lewentz sowie dem Befehlshaber im Wehrbereich II, Generalmajor Gerhard Stelz, begleitet.

(Redaktion)


 


 

Kurt Beck
Ministerpräsident
Marine
Marinestützpunkt
Wilhelmshaven
Horn von Afrika
Ka

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kurt Beck" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: