Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bundesagentur für Arbeit

Rund 4.000 Mitarbeiter scheiden im Januar aus der BA aus

Aus der Bundesagentur für Arbeit (BA) scheiden Anfang Januar rund 4.000 Mitarbeiter aus. Sie verlieren ihren Job aber nicht, sondern werden durch eine Änderung der Trägerschaft der Jobcenter zu Mitarbeitern der 41 neuen Optionskommunen, die sich zum 1. Januar um Hartz-IV-Empfänger kümmern, wie BA-Sprecherin Ilona Mirtschin am Dienstag erklärte.

Für die Betroffenen ändere sich daher lediglich der Arbeitgeber: Sie seien künftig bei den Kommunen angestellt und nicht mehr bei der BA. Die rund 4.000 Betroffenen sind laut BA Teil jener etwa 17.000 Stellen, die die Behörde wegen der sinkenden Arbeitslosigkeit bis 2015 einsparen will.

Sprecherin: Abbau "fließender Prozess"

Der Abbau sei ein "fließender Prozess", sagte Mirtschin. Rund zehn Prozent der BA-Mitarbeiter hätten nur befristete Verträge, um flexibel auf Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt reagieren zu können. "Wir arbeiten ja immer antizyklisch", erläuterte Mirtschin.

(dapd )


 


 

BA-Mitarbeiter
Januar
Betroffenen
Mirtschin
Arbeit BA

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BA-Mitarbeiter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: