Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Moeller-Maersk

Reederei trotz unsicherer Konjunktur zuversichtlich

Die weltweit größte Containerreederei Moeller-Maersk ist ungeachtet der eingetrübten Konjunkturaussichten optimistisch und hat ihre Jahresprognose erhöht. Statt Einbußen oder Stagnation beim Gewinn erwartet das dänische Unternehmen nun einen leichten Zuwachs für 2012, wie Moeller-Maersk am Dienstag in Kopenhagen mitteilte.

Dabei rechnet der Konzern im Reedereigeschäft der Maersk Line mit weiter steigenden Frachtraten. Das weltweite Frachtaufkommen wird nach Einschätzung des Konzerns 2012 trotz eines Rückgangs in Europa um vier Prozent steigen.

Auch dank höherer Frachtgebühren war Moeller-Maersk in der Containerschifffahrt im zweiten Quartal aus den roten Zahlen gekommen. Unter dem Strich stand bei der Maersk Line ein Gewinn von 227 Millionen Dollar (184 Millionen Euro), nach einem Verlust von 95 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. In der gesamten Gruppe, zu der auch Öl- und Erdgasförderung gehören, fiel der Gewinn um knapp 40 Prozent auf 965 Millionen Dollar. Der Umsatz stagnierte im zweiten Quartal bei 15,35 Milliarden Dollar.

(dapd )


 


 

Dollar
Moeller-Maersk
Quartal
Konzern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dollar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: