Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Nach Edeka und real,-

Auch Pferdefleisch in Tiefkühl-Lasagne von Kaiser's Tengelmann

Auch Tiefkühl-Lasagne der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann hat Pferdefleisch enthalten. Das Unternehmen erklärte am Freitag, der Hersteller der A&P-Lasagne, das französische Unternehmen Comigel,

Das Unternehmen habe seine Kunden informiert, dass die von ihm hergestellten Fertiggerichte in unabhängigen Laboren getestet worden seien und durchgängig Anteile von Pferdefleisch enthalten hätten.

"Wir fühlen uns von unserem Lieferanten getäuscht und betrogen. In einer Lasagne mit Rindfleischbolognese sollte auch ausschließlich Rind zu finden sein", erklärte Geschäftsführer Raimund Luig. Er kündigte an, Kaiser's Tengelmann werde auf jeden Fall Schadenersatzansprüche geltend machen. Zuvor war bereits nicht deklariertes Pferdefleisch in Tiefkühlprodukten von Edeka und Real entdeckt worden.

Handelskette kritisiert Behörden

Kaiser's Tengelmann hatte die betroffene Lasagne nach eigenen Angaben bereits vor mehr als einer Woche aus dem Verkauf genommen, nachdem erste Verdachtsmomente aufgetaucht waren.

Die Handelskette kritisierte den Umgang der Behörden mit dem Skandal. "Es hat viel zu lange gedauert, bis durch die installierten behördlichen Warnsysteme klar wurde, dass auch Deutschland betroffen ist", sagte Luig. Der Fall zeige, dass die Zusammenarbeit der betroffenen Länder deutlich verbesserungswürdig sei.

Kunden, die die A&P-Lasagne gekauft hätten, könnten sie in den Geschäften umtauschen, erklärte das Unternehmen.

(dapd)


 


 

P-Lasagne
Pferdefleisch
Kaisers Tengelmann

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: